Karrierewege fördern

Neue Konzepte für die berufsbegleitende Weiterbildung

Zielstellung

Fragestellung

  • Welche thematischen, strukturellen und organisatorischen Anforderungen stellen Unternehmen in Nordost Brandenburg an zukünftige berufsbegleitende Qualifizierungsangebote der Fachochschule Brandenburg?
  • Ob und inwieweit können vorhandene bzw. neu zu entwickelnde Bildungsformate unternehmensspezifisch individualisiert werden?

Befragung

Über 1200 Unternehmen in Nordost Brandenburgs sind im Dezember 2012 gebeten worden, mit Hilfe eines Fragebogens oder alternativ mit einer Online-Befragung Auskunft zu folgenden Fragestellungen für die zielgruppenspezifische Konzeption zukünftiger Qualifizierungsformate und flankierende Serviceleistungen für ein berufsbegleitendes Studium zu geben:

  1. Besteht ein Bedarf an Fachkräften mit akademischer Qualifizierung auf Bachelor-, Master- und Promotionsebene bei den Unternehmen?
  2. Nutzen die Unternehmen bisher schon Qualifizierungsangebote auf Hochschulniveau für ihre Mitarbeiter?
  3. Deckt das Angebot der Fachhochschule Brandenburg den Qualifizierungsbedarf der Unternehmen ab?
  4. Welche Unterstützung können Hochschulen als Bildungsdienstleister den Unternehmen und ihren Mitarbeitern im Rahmen einer berufsbegleitenden Qualifizierung bieten?
  5. Welche Unterstützung bieten Unternehmen selbst ihren Mitarbeitern bei deren Weiterqualifizierungsbemühungen?
  6. Benötigen Unternehmen individuell, auf das Unternehmen zugeschnittene Qualifizierungsstrukturen?

Ergebnisse

Studie "Qualifizieren - aber wie?"

Gern stellen wir interessierten Unternehmen die Ergebnisse der Studie persönlich vor und diskutieren unter Umständen mit Ihnen darüber, welche Möglichkeiten der berufsbegleitenden Qualifizierung von Mitarbeitern an der Fachhochschule Brandenburg bestehen und welche neu zu schaffen sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Perspektiven

Ziel ist die Entwicklung unternehmensspezifischer Formate und Services für berufsbegleitende akademische Qualifizierungsangebote. Dafür suchen wir Unternehmen in Nordost Brandenburg mit Bedarf an akademischen Qualifizierung für Mitarbeiter als Gesprächspartner.

Kontakt

Career Service der Fachhochschule Brandenburg
Projekt „Karrierewege fördern“
Franciska Lück (Projektleiterin)  

Büro Präsenzstelle Uckermark
Berliner Straße 52e
163030 Schwedt/Oder  

Fachhochschule Brandenburg
Magdeburger Straße 50
14770 Brandenburg

Tel: 03381 / 355 236
Fax: 03381 / 355 199
Mail: lueckf@fh-brandenburg.de
http://www.careerservice-fhb.de

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Investition in Ihre Zukunft.


Socials

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und Sie erhalten automatisch Seminar-, Veranstaltungs- und Jobangebote.

Back to Top